LandArt MŘhlenkreis

Ausstellung in der Galerie Spiegel: Andreas Jackstien "Schein und Sein"

[Di - Sa von 15.00 - 18.00 Uhr, sonntags nach Vereinbarung] "s CH e i n n i e HC s"

Dauer der Ausstellung:
Sa 11.01. - Mi 11.03.2020
Di-Sa von 15-18 Uhr
oder nach Vereinbarung unter
T 0571- 29382, Mobil 0172 -770 4968

Vernissage:
Samstag, 11.01.2020 um 16.30 Uhr
Einf├╝hrung in die Ausstellung durch
Dr. Frank Duwe

Sonntag, 12.01.2020 von 15 - 18 Uhr
Ausstellung unter Anwesenheit
des K├╝nstlers Andreas Jackstien

Zur Ausstellung:
Zum zweiten Mal stellt Andreas Jackstien in der Galerie Spiegel aus.

Schon vor einem Jahr ├╝berzeugte er sein Publikum mit Werken aus seiner "Hasickel-Serie", zu der ihn sein "Atelier-H├Ąschen", das ihm seine Tochter zur Pflege anvertraute, inspirierte.

"Die Hasickel Serie sei ein Exempel einer gesellschaftskritischen Denkweise", erkl├Ąrte Jackstien bereits 2019.

Die aktuelle Ausstellung zeigt 15 neue Werke, die im Jahre 2019 entstanden sind.

Dr. Frank Duwe f├╝hrt zur Vernissage am 11.01. um 16.30 Uhr in die neuen Zeichungen und Sichtweisen rund um das "Atelier-H├Ąschen" ein.

"Was mich umtrieb in den Arbeiten in 2019 f├╝r 2020":

philosophische Grundfragen

(SEIN und SCHEIN)

die menschliche Entwicklung, Verh├Ąltnis oder Achtung von Leben, Tier, Pflanze,
Natur.
Technische Entwicklung ┬ľ Technik im scheitern unter ├Âkologischen Aspekten (moderne Landwirtschaft, Automobilindustrie, ...)

Ein Aspekt der weiteren Arbeiten: Klimakrise, Thunberg als Symbol der fridays for future Bewegung (Segelschiff ├╝ber Ozean)

Res├╝mee:
Diese Themen haben mich schwerpunktm├Ą├čig angeregt mit Mitteln der Malerei und Zeichnung im Vergleich zitierend mit der Kunstgeschichte zeitbezogen eigene Positionen zu finden."

Andreas Jackstien

Foto rechts:
copyright Andreas Jackstien

LandArt-Station 2.09
Galerie Spiegel
Barbara Jablonska-Warcholek
Hahler Str. 129
32427 Minden

Tel.: 0571 - 29382
Mobil: 0172 7704968

E-Mail: kontakt@galerie-spiegel.de
Website: www.galerie-spiegel.de

« zurück


"Sein und Schein", Zeichnung von Jackstien mit seiner "Muse", dem Atelier-Haeschen