LandArt Mühlenkreis

Dorf Frille (1)

Standort: Erstes Dorf 6, 32469 Petershagen

In Frille verlief einst die Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen mitten durch das Dorf in einem Gewirr von Kurven und Winkeln. Denn hier stießen das Machtgebiet der Herren vom Berge mit Sitz im heutigen Porta Westfalica-Hausberge auf das der Grafen von Schaumburg. Beide lieferten sich einen Jahrhunderte langen Grenz- und Hoheitsstreit. Erst ein Staatsvertrag am 01.10.1971 zwischen beiden Ländern vereinigte die getrennte Gemeinde Frille im Kreis Schaumburg-Lippe/Niedersachsen und im Kreis Minden/Nordrhein-Westfalen und ordnete Frille gänzlich Nordrhein-Westfalen zu. Der Gang durch Frille zeigt folgende Sehenswürdigkeiten: Evang.-luth. Kirche (1910/1911), Freithof, Lutherbuche und Kaisereiche, Dorfbrunnen, Waschplatz an der Aue, Alte Molkerei, Brakfeld (sehenswertes Gebäudeensemble), Historische Landesgrenze, Befreiungseiche und Vereinigungsgedenkstein, Gedenkstein zur Erinnerung an die ehemalige Friller Synagoge, Jüdischer Friedhof, Mühlenbauhof mit MühlenInformationsZentrum,


Ansprechpartner:

  • Dorfwerkstatt Frille e.V.
    Vorsitzender Karl-Friedrich Lindau
    Tel.: 05702 - 2282
    Mobil: 0173 - 5454654
    www.frille.de
  • "Viets Kultur- und Dorfcafe"
    (Sa. & So. 14.00 - 18.00 Uhr)
    Erstes Dorf 6
    32469 Petershagen-Frille
    Mobil: 0151-52487497
  • Ferienwohnungen auf dem "Rothehof"
    Reservierung: Henrik Prange
    Tel.: 05702 - 839140
« zurück